Seminarbericht

Vom 1.-3. Dezember fand in Ljubljana, Slowenien mit Doshu das jährliche Seminar organisiert von Ki Aikido Narodni Dom statt. Doshu hält zweimal im Jahr in Ljubljana einen Lehrgang (und schon seit über 30 Jahren!).

Doshu entwickelt derzeit die Aikitaiso und Aikido-Techniken im „realen“ Leben weiter. Es ist eine spannende neue Dimension zum normalen „Dojo-Aikido“ und eine weitere Ebene auf der man üben kann. Auch diesmal haben Prüfungen stattgefunden: 2 Shodan und 2 Nidan Prüfungen wurden abgelegt, jeweils von 2 Mitgliedern aus den Dojos Ki Aikido Narodni Dom und Ki Aikido Wien. Einige Tsuzukiwazas aus den Prüfungen entnommen sind zur Veranschaulichung bereitgestellt. Die beiden Shodan-Prüfungen sind auch in voller Länge verfügbar.

Shodan besteht aus 7 Tsuzukiwaza und Sanningake (Freier Angriff von drei Personen)

Tsuzukiwaza 11 (Katatedori irimi) or free*
Tsuzukiwaza 13 (Ryotemochi) or free*
Tsuzukiwaza 2 (Ushiro Katatedori) or free*
Tsuzukiwaza 8 (Yokomenuchi)
Tsuzukiwaza 21 (Tantodori 1)
Tsuzukiwaza 25 (Jo 1 & Bokken) – examinee uses Jo
Tsuzukiwaza 27 (Bokken 1, Happo Giri with partner)
Sanningake
Im normalen Training wird eher Kumiwaza trainiert, d.h. Techniken werden nach Wahl der/s LehrerIn mit einem Partner studiert. Die Form der Tsuzukiwaza hingegen wurde dazu entwickelt, so dass mehrere Techniken (in vorgegebener oder freier Form) hintereinander vorgeführt werden können. Dies ermöglicht es, die Beziehung von Techniken untereinander sowie ihre Bedeutung zu lernen. Man kann Gruppen von Techniken zusammenfassen, um auf diese Art zu üben. Das nennt man Tsuzukiwaza. Tsuzuki bedeutet „Kontinuität“ und Waza bedeutet „Technik“. Techniken in einer Gruppe sollen eine harmonische Kontinuität erzeugen.

 

 

Advertisements

Impressionen: Lehrgang mit Shihan Boll

DE: Am vergangenen Wochenende (23.-24.9.17) fand das Ki Aikido Wien Herbstseminar mit Shihan Boll (Tübingen/Hechingen) statt. Rund 20 TeilnehmerInnen – aus Wien und weiterer Entfernung (Steiermark, Ljubljana, Zagreb, Prag) – nahmen  über zwei Tage im Dojo in der Diefenbachgasse 46, 1150 daran teil. Viele Feinheiten und technische Entwicklungen vor allem vom 4. Kyu, Shodan und Nidan durften studiert werden. Misogi (Reinigung) und Kenkodo (Weg der Gesundheit) wurden am Sonntag auch geübt.

Es war eine sehr lehrreiche und intensive Schule für alle TeilnehmerInnen. Es war eine große Ehre Shihan Boll nach Wien einladen zu dürfen und wir richten unseren aufrichtigen Dank an ihm. Anbei einige Impressionen.

EN: Ki Aikido Vienna hosted the Autumn seminar with Sensei Boll (Tübingen/Hechingen) the past weekend, 23-24.9. Around 20 participants from Vienna and abroad (Ljubljana, Zagreb, Prague) came to practise and learn together over the two days in the in Dojo Diefenbachgasse 46, 1150. Thanks to all for your effort in making the seminar thoroughly enriching. It was a honour to have Sensei Boll come to Vienna and generously share his deep knowledge and experience of Aikido with us. Here are some impressions.